HTW Chur - SII

InfoWiss Chur

Blog des Schweizerischen Institut für Informationswissenschaft

Kategorie: Archive

Neue Publikation in den Churer Schriften zur Informationswissenschaft: Überlieferungsbildung 2.0

Franziska Brunner (2017): Überlieferungsbildung 2.0: Eine Untersuchung zum Mehrwert von Partizipation Dritter in staatlichen Archiven

Die Partizipation Dritter bei der Überlieferungsbildung ist in den vergangenen Jahren in der archivischen Fachdiskussion konzeptionell angedacht sowie im Rahmen von konkreten Projekten auch bereits praktisch umgesetzt worden. Dennoch erfährt die Idee, interessierte Freiwillige verstärkt an bis anhin ausschliesslich in archivischer Zuständigkeit liegenden Aufgaben beteiligen zu lassen, insbesondere im deutschsprachigen Raum bisher weiterhin wenig substantielle Beachtung. Die Arbeit untersucht, welchen Nutzen eine Beteiligung Dritter für die archivischen Kernprozesse der Überlieferungsbildung (insbesondere Bewer­tung und Erschliessung) schaffen kann und wie staatliche Archive Partizipation gewinn­bringend und nachhaltig einsetzen können. Im Zentrum der Untersuchung steht die Be­fragung von potentiellen Zielgruppen einer solchen Mitwirkung. Auf Grundlage der dabei erhobenen Daten werden die unterschiedlichen Interessen und Motive Freiwilliger in Bezug auf eine Mitwirkung dargestellt und die zusätzlichen relevanten Inhalte, welche Archive von Dritten für die Überlieferungsbildung erwarten können, herausgearbeitet. Die Untersuchung gibt weiter Hinweise auf die Nutzbarmachung von Partizipation im archivischen Prozess der Überlieferungsbildung. Die Arbeit trägt somit zu der Schaffung der notwendigen Grundlagen für den strategischen Miteinbezug von Dritten bei der Überlieferungsbildung bei.

Schlagwörter: Überlieferungsbildung, Archive, Partizipation

Die Arbeit steht, wie alle weiteren Veröffentlichungen unserer elektronischen Schriftenreihe, zum kostenlosen Download bereit unter:

Alfred Escher-Briefedition

Am 1. Juli wurde von der Alfred Escher-Stiftung die Digitale Edition der Korrespondenz des Schweizer Politikers und Unternehmers im Rahmen eines grossen Festakts mit namhaften Gästen aus Politik und Wirtschaft gelauncht.

Eschers Briefedition präsentiert 5018 Briefe mit 1’258’430 Wörtern, verfasst von 678 Korrespondenten, darunter 152 eidgenössische Parlamentarier. Die Briefe aus den Jahren 1831 bis 1882 reflektieren wichtige Ereignisse, Phänomene und Etappen der Schweizer Geschichte.

Die Briefedition ist sowohl ein historisches als auch ein digitales Highlight. Die Briefe werden u.a. mit Tags, Outlook-Kalender und Google Maps präsentiert und bieten vielfältige Such- und Filtermöglichkeiten sowie Kommentare.
Eine diplomatische Ansicht ermöglicht sowohl zeilenweise die Einblendung der Transkription über dem Digitalisat als auch die Zeilenausschnitte des Digitalisats über der Transkription.

Weiterbildung zum richtigen Umgang mit Informationsressourcen

Gemeinsam mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und in Kooperation mit dem ARMA Swiss Chapter führt die HTW Chur ein fünftägiges Seminar „Herausforderung Informationsressource“ durch. Die Weiterbildungsveranstaltung ist speziell auf die Bedürfnisse von Praktikerinnen und Praktikern zugeschnitten. Im Rahmen des Seminars werden Problemstellungen aus dem Bereich des Informationsmanagements aufgegriffen und Methoden für deren Bewältigung aufgezeigt.

Dabei geht es zunächst um Begriffsklärungen und -abgrenzungen. Darauf aufbauend werden Voraussetzungen erläutert, die für die erfolgreiche Einführung eines Informationsmanagements in Betrieben und Verwaltungen notwendig sind. Ein Seminartag ist elektronischen Kommunikationskanälen und insbesondere der Verwaltung von E-Mails im Rahmen des Records Managements gewidmet. Weitere Themen sind Projekt- und Change Management sowie Nutzwertanalysen und die Bearbeitung von Fallstudien.

Durchgeführt wird das Seminar im Zeitraum vom 17.04. bis 27.06.2015 an der FHNW in Olten. Das Programm ist wie folgt gegliedert:

  • 17.04.15 Informationsmanagement & Information Governance
  • 18.04.15 Informationsziele als Teil der Geschäftsziele
  • 24.04.15 Social Media, Schwerpunkt E-Mail, Enterprise 2.0
  • 25.04.15 Projekte lancieren und aufgleisen
  • 27.06.15 Fallstudie

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie in den nachfolgenden Dokumenten.

Flyer_Seminar_Informationsressource

Seminarprogramm_Informationsressource

03.11.2012: Schweizerischer Archivtag, auch in Chur

Die im Verein Schweizerischer Archivarinnen und Archivare organisierten Kolleginnen und Kollegen sind dabei, einen landesweiten Archivtag als Dauereinrichtung zu etablieren. Am kommenden Samstag, 03.11.2012, findet dieser zum vierten Mal statt.
An diesem Tag haben zahlreiche Archive in der Schweiz geöffnet und stellen ihre Arbeit vor. Der Hintergrundtext zum Tag findet sich hier, die Übersichtskarte der teilnehmenden Archive hier. Auffällig dabei: Auch Archive der Stadt Chur präsentieren sich: das Stadtarchiv Chur, das Frauenarchiv Chur und das Staatsarchiv Graubünden haben angekündigt, ihre Tore zu öffnen.

© 2017 InfoWiss Chur

Theme von Anders NorénHoch ↑