Der Studiengang Informationswissenschaft der HTW Chur ist auf dem diesjährigen BID-Kongress in Leipzig mit einem Stand vertreten!

Der 5. Kongress Bibliothek & Information Deutschland findet vom 11. bis 14. März 2013 statt. Das Moto dieses Jahr lautet „Wissenswelten neu gestalten“. Wie auch die Jahre zuvor werden rund 3.000 Bibliothekarinnen und Bibliothekare sowie Informationsspezialisten aus der ganzen Welt erwartet.
Neben dem Vortragsprogramm findet zusätzlich die Fachausstellung mit zahlreichen Ständen und Vorträgen statt. Der Studiengang Informationswissenschaft der HTW Chur präsentiert sich dort am gemeinsamen Stand der KIBA (Konferenz der informations- und bibliothekswissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengänge). Interessierte sind eingeladen, an den Vorträgen teilzunehmen oder durch einen persönlichen Besuch den Studiengang kennen zu lernen und sich über Studienmöglichkeiten sowie aktuelle Projekte zu informieren.

Präsentationen am KIBA-Stand:

  • Montag, 11. März von 16:30 bis 17:00: „COLiSu – Connecting Open Library Systems and Sugar“ (Dr. Karsten Schuldt und Brigitte Lutz).
  • Mittwoch, 13. März von 14:00 bis 14:30: „Enhanced E-Books: eine Herausforderung für Buchbranche und Bibliotheken“ Zwei Forschungsvorhaben am SII, der HTW Chur (Prof. Dr. Rudolf Mumenthaler)
  • Mittwoch, 13. März von 14:30 bis 15:00: „Studieren an der HTW Chur: Informationswissenschaft für Bibliotheken, Archive, Museen, Unternehmen?“ (Brigitte Lutz und Ekaterina Vardanyan)
  • Zusätzlich zu den Aktivitäten am KIBA-Stand präsentiert sich die HTW Chur mit mehreren Vorträgen im Fachprogramm des Kongresses. Rudolf Mumenthaler referiert über E-Books als neues Medium (gemeinsam mit Bruno Wenk), Karsten Schuldt leitet einen Workshop zur Bibliothekspädagogik und hält einen Vortrag zu Darstellung und Anreicherung von Sammlungen in Augmented Reality.
    http://www.bid-kongress-leipzig.de/t3/