Da traut man sich aber was bei der EU, oder wird dort einfach nur nicht nachgedacht?
Der liebe gute Karl-Theodor zu Guttenberg, nun hat er doch mal eine Aufgabe bekommen die seinen Fähigkeiten voll entspricht: Er berät die EU ab sofort wie Internetnutzer, Blogger und Cyberaktivisten in autoritär regierten Ländern auf Dauer unterstützt werden können! Unterstützt bei was? Dem rechtsfreien Kopieren von geistigem Eigentum? Er ist ja nach eigenen Aussagen prädestiniert für diesen Job, da er ja persönlich habe „erfahren können, welchen Wert es habe, dass die Mächtigen auf diesem Wege zur Verantwortung gezogen würden.“ Die FAZ hat dazu bereits 130 Kommentare gesammelt.