Das Grundlagenwerk der Informationswissenschaft, auch bekannt als „KSS“ oder die „orangene Bibel“ erscheint in diesen Tagen offiziell in der sechsten Auflage. Der Sammelband „Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation – Handbuch zur Einführung in die Informationswissenschaft und -praxis“ umfasst 54 Beiträge von mehr als 60 Autoren aus allen Bereichen der Informationswissenschaft. Neuer Mit-Herausgeber ist neben den bisherigen Herausgebern Rainer Kuhlen und Dietmar Strauch nun auch der Leiter der Vertiefungsrichtung Information Science des Master-Studiengangs Business Administration an der HTW Chur, Prof. Dr. habil. Wolfgang Semar.

Seit vierzig Jahren vermittelt das Standardwerk Wissenschaftlern, Praktikern und Studierenden Grundlagen der professionellen, wissenschaftlich fundierten Informationsarbeit. Mit der 6., völlig neu gefassten Auflage reagieren die Herausgeber Rainer Kuhlen, Wolfgang Semar und Dietmar Strauch auf die erheblichen technischen, methodischen und organisatorischen Veränderungen auf dem Gebiet der Information und Dokumentation und tragen damit der raschen Entwicklung des Internets und der Informationswissenschaft Rechnung. Die insgesamt über fünfzig Beiträge sind vier Teilen – Grundlegendes (A), Methodisches (B), Informationsorganisation (C) und Informationsinfrastrukturen (D) – zugeordnet.

Weitere Mitarbeiter des Schweizerischen Instituts für Informationswissenschaft der HTW Chur, die als Autoren zu der Neuauflage beigetragen haben, sind Bernard Bekavac, Urs Dahinden und Sascha Beck.

Detaillierte Angaben des Verlags DeGruyter finden sich unter diesem Link.

kss6

(Die hier gezeigte Ausgabe mit den Unterschriften aller drei Herausgeber ist allerdings ein unverkäufliches, extrem rares Exemplar ;-))