Oftmals ist in unseren Unterrichtsmodulen im Bachelor und Master rund um den Aufbau des Internets die Rede von den grossen Internet-Datenverbindungen, den „Backbones“ und dazugehörigen „Knoten“, an denen die Datenströme im TerabitproSekunde-Bereich verteilt und weitergeleitet werden. Wenn sie ausfallen, kann der Datenverkehr in einer Region stark beeinträchtigt sein, daher sind Redundanz und alternative Routen wichtige Kriterien beim Aufbau dieser weltweiten Datenverbindungen. Doch wo sind eigentlich diese Austauschpunkte und wo liegen zum Beispiel die Untersee-Datenkabel und wieviel Bandbreite haben sie? Dies kann man sich in (zum Teil interaktiven) Weltkarten auf Telegeography.com genauer anschauen. Die Abbildungen stehen in einer Creative-Commons-Lizenz zur Verfügung.

telemap

http://www.telegeography.com/telecom-resources/map-gallery/index.html