Die Neue Zürcher Zeitung hat am 29. Januar einen lesenswerten Beitrag von unserem Kollegen Edzard Schade zur Archivierungspraxis von audiovisuellen Materialien in der Schweiz veröffentlicht. Darin geht es unter anderem auch um eine Machbarkeitsstudie und ein Detailkonzept zur Langzeitarchivierung, die das Bundesamt für Kommunikation beim Schweizerischen Institut für Informationswissenschaft in Chur in Auftrag gegeben hat.

Hier geht es zur Online-Version des Beitrags: Gesendet und sogleich vergessen.