Motorola hat einen Verkausfsstopp für Windows 7 und die Xbox 360 von Microsoft bewirkt. Der Handyproduzent hat einen Teil eines laufenden Patentstreits gegen Microsoft, zumindest vor einem deutschen Gericht, gewonnen. Praktische Auswirkungen hat das Urteil aber derzeit nicht, da Microsoft sicherlich in Revision gehen wird. Interessant dabei ist aber, dass ein US-Gericht Motorola bereits untersagt hatte, eine nun anzuwendende Verfügung durchzusetzen. Hier zeigt sich mal wieder, dass solche Patentstreitereinen eigentlich nur den Gerichten etwas bringen.
Mehr zu diesem interessanten Fall gibts nachzulesen bei „DiePresse.com