Crosspost von infocamp.ch:

Das Organisationsteam des Infocamp 2012 – Future Libraries hatte dazu aufgerufen, über die Veranstaltung zu berichten. Die drei besten Berichte sollten prämiert werden. Dies ist nun passiert und das Team möchte sich bei allen, die nicht nur auf dem Camp waren, sondern auch dessen Inhalt weitertrugen, bedanken.

Die drei prämierten Berichten sind (in alphabetischer Reihenfolge der Autorinnen und Autoren):

  • Dörthe Böhner (bibliothekarisch.de): Zur aktuellen #newLIS-Diskussion (http://bibliothekarisch.de/blog/2012/09/08/zur-aktuellen-newlis-diskussion/). Dieser Beitrag schafft es, obgleich die Autorin gar nicht in Chur anwesend war und sich nur über die mobilen Quellen (Stream, Mikroblogs, Pad) informierte, über spezifische Diskussionen auf dem Camp zu berichten. Dies hat uns sehr erstaunt, aber auch erfreut.
  • Rudolf Mumenthaler: #icamp12: unconference competence (http://ruedimumenthaler.ch/2012/09/11/icamp12-unconference-competence/). Der Autor hat auch während des Camps laufend über mehrere Kanäle berichtet, hier fasst er seine Eindrücke noch einmal für die englischsprachige Welt zusammen.
  • J. Widmer (InfoWissChurBlog): Infocamp 12, Erfahrungsbericht einer Studentin (http://blog.informationswissenschaft.ch/infocamp-12-erfahrungsbericht-einer-studentin/). Leider wurde das Camp nicht von so vielen Studierenden der HTW Chur selber besucht, wie wir gehofft hatten. Besonders gefreut hat es uns, dass eine der Studierenden, die dennoch anwesend war, auf dem Camp sowohl Dinge gelernt als auch Spass gehabt hat und ihre Mitstudierenden dazu aufruft, sich solche Möglichkeiten beim nächsten Mal nicht entgehen zu lassen.