Heute (25.07.2011) wurde in der FAZ ein lesenswerter Beitrag von Prof. Jürgen Mittelstraß zum Themen Internet und Gesellschaft veröffentlicht. In dem Beitrag erläutert er in drei Thesen, dass das Internet zum einen als das eigentliche Paradigma und zum anderen als die treibende Kraft der derzeitigen revolutionären gesellschaftlichen Veränderungen anzuehen ist. Der Beitrag ist online leider nur für Abonnenten der FAZ zu lesen. Hier also der Text als PDF: „Internet oder Schöne neue Leonardo-Welt“

Quelle:
Prof. Dr. Jürgen Mittelstraß, Internet oder Schöne neue Leonardo-Welt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25. Juli 2011, Nr. 170, S. 7