Verstaubte alte Glasplatten, teilweise sogar zerbrochen. Darauf fotografisch festgehalten eine Landschaft und Personen, die einen Berg besteigen. So und ähnlich kann man alte fotografische Aufnahmen auf Glas antreffen.

Im Digitalisierungslabor des Schweizerischen Instituts für Informationswissenschaft (SII) werden solche Kulturgüter gereinigt, konserviert und / oder digitalisiert, damit diese auch unserer nächsten Generation ihre Geschichten erzählen können.

Michael Aschwanden, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, gibt anlässlich des vergangenen UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbe einen Einblick in die Tätigkeit im Digitalisierungslabor des SII:

Frauen am Berg