Und schon ist er Geschichte, der Workshop „Public Libraries and the City“, der vom 11.-14.11.2014 an der HTW Chur stattfand. Der Workshop wurde vom Schweizerischen Nationalfonds als „International Exploratory Workshop“ gefördert. Dank dieser Unterstützung konnten 20 Teilnehmende aus sechs Ländern während vier Tagen gemeinsame Forschungsfragen diskutieren und künftige gemeinsame Forschungsprojekte besprechen.

DSC_3457

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Norwegen, Dänemark, den Niederlanden, Belgien, Deutschland und der Schweiz gehören alle dem Network on Libraries in Urban Space (NLUS) an. Sie präsentierten zu Beginn die aktuellen Forschungsinteressen und -projekte an den verschiedenen Instituten. Diese Präsentationen sind auf der Homepage des NLUS veröffentlicht. Im zweiten Teil des Workshops wurden künftige gemeinsame Forschungsprojekte besprochen. Die identifizierten Themen werden nun in kleineren Gruppen ausgearbeitet. Auf dieser Grundlage sollen dann gemeinsam Anträge an geeignete Förderinstitutionen oder -programme gestellt werden.

Der erste gemeinsame Workshop hat der Zusammenarbeit im Netzwerk NLUS einen wichtigen Anstoss gegeben. Die HTW Chur und das Schweizerische Institut für Informationswissenschaft erhält dadurch die Gelegenheit sich an Forschungsprojekten mit kompetenten und renommierten Partnern zu beteiligen. Das Netzwerk ist übrigens offen konzipiert, und an den Fragestellungen interessierte Forschende sind eingeladen, sich aktiv zu beteiligen.